Tag: Kirche


Ein ausgekochtes Schlitzohr

Mai 25th, 2010 — 12:41pm

Soso, Roland Koch tritt zurück – und verkündet das am 25.05.10. Da kann man ja echt die Paranoia kriegen, oder das ganze als ein Zeichen sehen.

Hail Eris

Comment » | Allgemein, alltägliches & abseitiges, Politik & Polemik

Die Schweine!

Februar 16th, 2010 — 10:02pm

Religion soll ja einfache und klare Antworten auf letztgültige Fragen und Probleme gebe, wenn ich’s recht verstanden habe. Und damit das auch reibungslos funktioniert, hat so eine Religion ihre eigenen PR-Leute, die je nach Firma und Position im Unternehmen z. B. als Pater, Priester, Diakon, Dalai Lama, Prophet, Papst, Guru, Haßprediger oder Bischof bezeichnet werden. Je einfacher die Antworten, desto schöner – weil dann muß man nicht denken beim Zuhören und kann sich mit einem zufriedenen Lächeln zurücklehnen, vielleicht auch ein bißchen braun werden im Glanze der eigenen Selbstzufriedenheit, die Heim und Hirn erleuchtet, und weiter in der Komfortzone verharren, praktisch bei Leuten, die den tiefen Teller nicht erfunden haben. Sowas ist ja auch von Vorteil für die Firma, weil dann funktioniert das Geschäftsmodell und alles läuft glatt.

Das galt auch lange für die Katholische Kirche (TM), bis so ein paar Spielverderber anfingen, von Mündigkeit zu sprechen und alles infrage zustellen. Also gab es einiges an PR-Problemen, ein paar Enthauptungen, Kulturkampf usw. So’n Mist. Aber irgendwie hat die Katholische Kirche (TM) es geschafft, den Schaden zu begrenzen und sich die richtigen Freunde gesucht, um weiterhin am Markt zu bleiben. Blöderweise hat dann aber irgend so ein größenwahnsinniger Österreicher alles irgendwie durcheinandergebracht, so auf einmal ganz viele Freunde nicht mehr da waren. Ist allerdings nicht soo schlimm gewesen, weil nach dem großen Chaos alle die Schnauze voll von Experimenten hatten und wieder Sicherheit, Ordnung und Geborgenheit wollten.

Doof nur, daß irgendwann um die 1960er/70er ein paar Leute keinen Bock mehr auf Komfortzone hatten. Die haben dann so komische Sachen wie Freie Liebe und Wilde Ehe eingeführt und kein Interesse mehr an den Produkten der Katholischen Kirche (TM) gehabt – ich mein‘ ist ja auch irgendwie verständlich, oder? Da will dir einer der eine Haushälterin hat, aber keine Ehefrau und keinen Sex, erzählen, was Du mit Deiner Mumu bzw. Deinem Schniepel so tun darfst oder nicht, bescheuert, echt! Auf jeden Fall verlor die Katholische Kirche (TM) tierisch an Marktanteilen.

Aktuell ist dann sozusagen der PR-Supergau passiert und der himmlische Frieden ist passé. Aber keine Sorge, wozu hat man PR-Leute; Auftritt Walter Mixa, Bischof von Augsburg und Militärbischof in der BRD. Der Mann weiß immer was zu erzählen und hat auch immer einfache Antworten, die er – was für ein teuflischer Stratege – in schön komplizierte Aussagen verpackt (dann merkt man’s nicht sofort). So auch jetzt: Daran, daß katholische Priester sexuellen Mißbrauch an Kindern und jugendlichen üben, die ihnen als Schutzbefohlene anvertraut sind, sind die bösen 68er schuld, die Schweine. Brillante Strategie, immer die Schuld von sich weisen, alles relativieren und so hübsch vom Unrat unter dem eigenen Mäntelchen ablenken. Immerhin gäbe es ja gar kein Problem, wenn die Aufklärung gar nicht stattgefunden hätte, gell Herr Bischof?! Deus lo vult.

Comment » | Politik & Polemik

Back to top